PVD-Beschichtung

1__dsc7453ab.jpg silcos-PVD-2.jpg
 

PVD-Beschichtung

Für „oberflächliche“ Glanzpunkte

Metallisch anmutende Oberflächen sind in vielen Branchen sehr gefragt. Silcos hat darauf die perfekte Antwort: Physical Vapor Deposition (PVD) – eine dekorative wie funktionelle Technologie, um auf unterschiedlichsten Kunststoffen und sogar auf flexiblen Materialien selbst hauchdünne Metallschichten anzubringen.

Eigenschaften von PVD-Oberflächen:

  • Umweltfreundlichkeit
    Durch den PVD Sputterprozess entstehen weder Emissionen noch Sondermüll – es werden nur Stoffe verwendet, die REACH-konform sind.
  • Flexibel und splitterfrei
    Durch die Flexibilität des Materials sind PVD-Oberflächen für viele verschiedene, auch weiche Materialien geeignet – z.B. für sicherheitsrelevante Bauteile wie Zierelemente auf Airbagabdeckungen.
  • Tag-Nacht-Design
    Hinterleuchtete Schriftzeichen und Symbole sind durch Laserbeschriftung beliebig darstellbar – z.B. bei Schalterapplikationen.
  • Durchleuchtbarkeit
    Durch teiltransparente PVD-Beschichtungen können metallische Oberflächen durchleuchtet werden (Verschwindeeffekt).
  • Variable Leitfähigkeit
    Die elektrische Leitfähigkeit von PVD-Beschichtungen ist einstellbar. Damit sind radartransparente, nicht funkbeeinflussende bis hin zu abschirmenden Oberflächen herstellbar.
  • Optisch ansprechende Metalloberflächen
    Alternativ zu Galvanik- und Eloxaloberflächen können mittels PVD makellose Metalloberflächen kreiert werden. Durch wandelbaren Glanzgrad und Farben entsteht eine vielfältige Optik.
  •  Luxuröse PVD Oberflächen der Siloptic Reihe wie Rosegold, Titan, Black Chrom 

Zurück